Die Untere Argen bei Isny

Landschaftsgestalter, Energiequelle und Lebensraum zugleich

Turbulent strömende und langsam fließende Bereiche wechseln sich bei der Westallgäuer Wasserwege-Tour Nr. 26 „Untere Argen“ ständig ab. Der Fluss ist dabei Landschaftsgestalter, Energiequelle und Lebenraum zugleich.

Gespeist von zahlreichen Tobel- und Wiesenbächen fließt die Untere Argen an Isny vorbei und vereinigt sich südwestlich von Wangen mit der Oberen Argen zur Argen, dem drittgrößten Zufluss des Bodensees. Sie zählt zu den wenigen Flüssen im Voralpenland, die in weiten Bereichen noch nahezu unverbaut talwärts fließen.

Auf der Westallgäuer Wasserwege-Rundtour Nr. 26 „Die Untere Argen bei Isny-Neutrauchburg“ informieren zehn Stationen über das Flusssystem und seine Lebenswelt. Sie erzählen von längst vergangenen Zeiten, als sich die Alpen emporhoben und riesige Gletscher unsere Voralpenlandschaft formten. Darüber hinaus gehen sie auf die vielfältigen Berührungspunkte zwischen Mensch und Fluss ein. Wer seine Wanderung an der Unteren Argen etwas ausdehnen möchte, dem empfehlen wir, den Argenstausee bei Gottrazhofen in die Tour mit einzubinden. Durch einen Verbindungsweg von insgesamt 3,6 Kilometern erreichen Sie die Westallgäuer Wasserwege-Tour Nr. 27 „Der Argenstausee“.

Dieser herrliche Rundweg beginnt mit einem interessanten Einblick in das Innere eines Wasserkraftwerkes der ENBW. Unmittelbar daneben kann man dem Schmied in der historischen Hammerschmiede über die Schulter sehen. Am idyllischen Argenstausee informieren Schautafeln über die Funktion eines Stauwehrs, über eine Fischtreppe und die zahlreichen Wasservögel des Sees.

Wegverlauf:

  • Tour 26: Ortsmitte Isny-Neutrauchburg – Dengeltshofen – Untere Argen – Herbisweiher – Menelzhofer Berg – Peterhof – Maxbauer – Halden – Dengeltshofen – Ortsmitte Isny-Neutrauchburg (Gehzeit 2,5 Stunden / 8,0 km / 181 Höhenmeter; Abkürzung 1,5 Stunden)
  • Tour 27: ENBW-Kraftwerk Gottratzhofen – Argenstausee – Burg Neideck – Tobelmühle – Gschwend – Gottrazhofen (Gehzeit 1 Stunde / 3,1 km / 65 Höhenmeter)

Hier können Sie die Touren im interaktiven Tourenplaner einsehen und downloaden: "Die Untere Argen"

Wegcharakter:

  • Tour 26: Abwechslungsreiche Rundwanderung auf asphaltierten Nebenwegen bzw. –straßen und Feldwegen. 
  • Tour 27: Abwechslungsreicher Rundweg, überwiegend auf Wiesen-, Forst- und Wirtschaftswegen, teilweise asphaltiert.

Gaststätten: Einkehrmöglichkeiten im Berghotel Jägerhof, Allgäuer Terrassen Hotel, Berggasthaus Haldenhof, Fuchsbauer Café Stube (allesamt auf Tour 26 gelegen)