Chorgesang, Instrumentalmusik und Texte zur Todesstunde Jesu

Chorgesang, Instrumentalmusik und Texte zur Todesstunde Jesu

mit dem Ensemble Planorbis und dem Robert-Eller-Chor aus Bayreuth und Pfarrer Six

Planorbis, Kammermusiker mit Herz und Seele,  spielt das „Requiem“ von Wolfgang Amadeus Mozart in der Fassung für Streichquartette.
Das Requiem in d-moll aus dem Jahr 1791 ist Mozart letztes Werk, das er vor seinem Tod im Dezember nicht mehr vollenden konnte. Der Mailänder Arzt und Komponist Peter Lichtenthal, der ein großer Mozart-Verehrer war, bearbeitete neben anderen Werken auch das Requiem für Kammerbesetzungen.
Losgelöst vom Text und damit vom strengen Konzept einer Totenmesse
für Orchester, Chor und Vokalsolisten, erschließt sich eine Welt von sehr
lebendigen Gefühlen. Wenn es heißt ,dass im Leben der Tod enthalten ist, dann enthält der Tod auch das Leben und die Musik des Requiems ist daher so erstaunlich lebendig .
 
Am Anfang dieses Konzerts zur Todesstunde Jesu wird der Robert-Eller-Chor aus Bayreuth die Besucher mit einigen Lieder einstimmen.
 
Pfarrer Uwe Six wird zwischen der Musik Texte und Gedanken vortragen.
 
Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.
 

Kontaktinformationen mehr zeigenweniger zeigen

Ev. Pfarramt

Am Hammerbach 14
88175 Scheidegg

Tel.: 08381948561
Fax: 08381948562


www.scheidegg-evangelisch.de