Kräutergärten

Orte der Begegnung

Wer die Kräuter des Allgäus kennen lernen möchte, ist hier genau richtig. Die Kräutergärten der Region sind Orte der Begegnung zwischen uns Menschen und den Heilpflanzen unserer Heimat.

Artemisia – Allgäuer Kräutergarten

Die Menschen bei Artemisia gestalten bewusst den Allgäuer Kräutergarten. Erde, Pflanze, Tier und Mensch wirken in Ganzheit miteinander und bilden ein lebendiges Gesamtkunstwerk. In der Gärtnerei werden mehr als 300 verschiedene Kräuter und Heilpflanzen zum Verkauf angeboten. Die Teestube lädt zum Verweilen ein und im Hofladen erwartet Sie ein großes Angebot an eigens hergestellten Produkten und Büchern.

Öffnungszeiten:
Der Pflanzenverkauf ist von Mittwoch bis Freitag von 9 - 13 Uhr + 14 - 18 Uhr und samstags von 10 - 18 Uhr geöffnet.
Die Teestube und der Hofladen sind von Mittwoch - Freitag von 14 - 18 Uhr und samstags von 10 - 18 Uhr geöffnet.

Artemisia – Allgäuer Kräutergarten
Hopfen 29
88167 Stiefenhofen
Tel. 08386 - 96 05 10
info@artemisia.de
www.artemisia.de

Kräutergärtle „Himmelszipfele“

Vorbei an bunten Staudenbeeten, dem Weinberg und durch einen mit Haselnusssträuchern bewachsenen Laubengang führt der Weg den steilen Kirchberg von Leupolz hinauf zum „Himmelszipfele“. Ein Spaziergang durchs Gärtle ist ein durch und durch beglückendes Erlebnis und schenkt jedem, der sich darauf einlässt, Ruhe und inneren Frieden. Die im Zentrum stehende Trauerbuche gibt Ihnen auf wundersame Weise „himmlische“ Antworten und Kräutersprüche aus alter Zeit erzählen von der Heilkraft der in zwei ovalen Beeten wachsenden Pflanzen.

Kräutergärtle „Himmelszipfele“
Dorfplatz
88239 Wangen-Leupolz
Ortsverwaltung Leupolz
Tel. 07506 - 254
www.himmelszipfele.de

Superfood Wildkräutergarten

Der Garten von Heidi Prinz wird seit vielen Jahren nach Permakultur-Prinzipien bewirtschaftet.Eine große, aus Weide geflochtene Kräuterspirale bildet das Herz des Kräutergartens. Hier wachsen viele einheimische Heil- und Wildpflanzen. Besonders Pflanzen, die unseren Speiseplan bereichern und durch ihre kraftvollen Inhaltstoffe als Superfood bezeichnet werden können, wachsen und gedeihen hier. Bei verschiedenen Führungen werden die Wildkräuter mit allen Sinnen als wohlschmeckende „Wilde Gerichte“ vom offenen Feuer gekostet. Im selbstgebauten Kräutertrockenhaus werden die frisch geernteten Heil- und Würzkräuter getrocknet und danach zu Tee, Kräutersalz uvm. verarbeitet. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Öffnungszeiten:
Der Garten ist jederzeit tagsüber zugänglich.
Eine kleine Kostenbeteiligung ist erwünscht.
Verkauf und Führungen sind nach Absprache gerne möglich.

Superfood Wildkräutergarten
Stockenweiler 3
88138 Hergensweiler
Heidi Prinz
Tel. 08388 - 98190
heidi@online-prinz.de
www.superfood-in-heidis-garten.de

Mariengarten
Natur – Glaube – Kunst

In Pfärrich besteht seit 2014 ein Besuchergarten, durch den die frisch renovierte Wallfahrtskirche gewürdigt werden soll. Es ist der erste Bibelgarten in Oberschwaben. In christlichen Glauben begegnen uns Pflanzen in vielfältiger Form. Auf 200 m² befinden sich 50 Marien-, 50
Bibelpflanzen und insgesamt 15 Beete, darunter ein Färbe-Pflanzenbeet, ein Minz- und ein Salbeibeet. Seltene Bäume, ein kleiner Natur-Weg mit Insektenhotel, Angebote für Vögel, Schmetterlinge, Fledermäuse, sowie
Steine aus vielen Gegenden der Alpen umgeben den Garten. Um den Zusammenhang zwischen Natur, Glaube und Kunst noch deutlicher zu machen, schließt sich ein kleines Museum an mit Gegenständen aus religiösem und geschichtlichem Brauchtum.

Öffnungszeiten:

Besichtigung des Gartens mit Museum und Führung mit Anmeldung bei Fam. Bayer, Führungen 30-60 Minuten, Eintritt: 2,00 €

Marien- und Bibelgarten
Pfärrich 7
88279 Pfärrich
Tel. 07522 - 5524
guenter.bayer@gmx.de